Vorsorge ist besser als Heilen. Die Ordination – Existenzgrundlage für selbständige Ärzte.

„Ein brennendes Haus ist nicht mehr versicherbar“ – Ihre Ordination in diesem Fall auch nicht. Hand aufs Herz: Denken Sie als niedergelassener Arzt oder Zahnarzt bei Absicherung Ihrer beruflichen Existenz als erstes an Ihre Ordinationsversicherung? – Vermutlich nicht. Dann sind Sie in guter Gesellschaft. Aus meiner langjährigen Beratererfahrung weiß ich zu berichten, dass fast alle [...]

2016-10-27T16:21:27+00:00 27 Oktober , 2016|

Medizinrecht Teil V: Verhalten im Vorwurf des Haftungsfalles? Nur nichts übereilen!

Nicht immer reagiert der vermeintliche Schädiger im Haftungsfall rational. Zu groß sind Schock und Ängste vor juristischen Konsequenzen und Schädigung des Ansehens. Schlecht beraten ist in einem solchen Fall derjenige, der durch übereilte Angebote mit Abschlagzahlungen an die Gegenseite versucht die Causa außergerichtlich zu klären. Wer hiermit meint, dass die Ansprüche des Geschädigten, selbst mit [...]

2016-06-28T07:19:51+00:00 28 Juni , 2016|

Medizinrecht Teil IV: Haftungsfalle Versicherungssumme in der Ärzte-Berufshaftpflicht

Oftmals wird in den Beratungsgesprächen mit und durch unsere Kunden die Frage gestellt, welche Versicherungssummen denn laut Ärzte-Gesetz ausreichend seien, um denn diesem Genüge zu tun, und somit auch eine benötigte Versicherungsbestätigung für die ÄK oder ZÄK zu erhalten. Eine auf den ersten Blick nachvollziehbare Vorgehensweise bei der persönlichen Auswahl der Höhe des vermeintlich richtigen [...]

2016-05-10T05:24:34+00:00 9 Mai , 2016|

Schadenfall des Monats: Hurra, ich habe eine private Unfallversicherung! – Aber haben Sie auch einen Makler?

So mancher verlässt sich nicht mehr nur auf das soziale Netz des Staates, er sorgt auch für sich und seine Familie zusätzlich privat vor: Die private Unfallversicherung soll finanzielle Nachteile, die durch einen Unfall entstehen, ausgleichen. Von Bedeutung ist das vor allem bei Freizeitunfällen, weil die gesetzliche Unfallversicherung nur für die Folgen von Arbeitsunfällen zuständig [...]

2018-03-29T12:35:23+00:00 5 März , 2016|

„Mystery Shopping“ in der Ordination? Malapropismus wohl nicht nur im Terminus.

Mystery Shopping ist eine objektive und kundenorientierte Bewertungsmethode, zur Überprüfung von Dienstleistungsqualität in Unternehmen und Organisationen. „Mystery Shopping ist die verdeckte Informationsgewinnung hinsichtlich Qualität jedes Kontaktes eines Unternehmens, einer Organisation mit ihren Konsumenten.“ (Warmuth / Weinhold, 2005, S. 18). Ob das anonyme Überprüfen von Ärztinnen und Ärzten durch die Gebietskrankenkassen, wie mit Krankschreibungen umgegangen wird, [...]

2016-02-14T20:04:24+00:00 14 Februar , 2016|

Auf ein Wort: Die neuen Versicherungsapps. Empfehlenswerte Ordnungshilfe oder Provisionskrake?

Zur Zeit nimmt man in allen Medien überall aggressive Werbung für eine neue Versicherungs-App wahr. Bannerwerbungen Radio- und TV-Spots versprechen bei Verlust des Überblicks von bestehenden Versicherungen endlich die langersehnte Ordnung. Mit nur einer App und wenigen Klicks sei also „alles im Blick“: Versicherungsverträge, Versicherungstarife und Zitat: „hilfreiche Tipps von unseren Experten“. Toll. Gute Idee. [...]

2016-02-06T15:43:29+00:00 6 Februar , 2016|

Auf ein Wort: Aus- und Weiterbildung für unsere Mandanten? Selbstverständlich. Aber bitte unabhängig!

Das Erfordernis des "Lebenslangen Lernens" hat sich im Laufe seiner Entwicklung in "Lebenslängliches Lernen" gewandelt. Hintergrund ist die Implikation eines "Muss", einer ständig dem Wandel der Zeit unterlegenen Veränderung und damit verbunden eines verbindlichen Auftrages, die schnelllebigen Grundlagen aller Kompetenzbereiche auch in seinem Wirkungsbereich umgehend zu vereinnahmen. Unser Wirkungsbereich ist die Beratung unserer Kunden, die [...]

2016-01-30T10:01:15+00:00 28 Januar , 2016|

Casum sentit dominus / Der Schadenfall des Monats Dezember: Schadenfälle durch Terrorakte

Casum sentit dominus. "Der Eigentümer trägt den Schaden." Der Eigentümer einer Sache muss den Schaden, der zufällig durch Untergang oder Verschlechterung einer Sache ensteht, grundsätzlich selber tragen. Es gibt allerdings Ausnahmen, entweder wenn das Risiko des Schaden vertraglich versichert ist, oder aber der Schaden durch z.B. Dritte entstanden und auszugleichen ist. Um Ihnen einen Eindruck [...]

2015-12-30T19:08:30+00:00 30 Dezember , 2015|

Casum sentit dominus / Der Schadenfall des Monats November: Betriebsunterbrechung

Casum sentit dominus. "Der Eigentümer trägt den Schaden." Der Eigentümer einer Sache muss den Schaden, der zufällig durch Untergang oder Verschlechterung einer Sache ensteht, grundsätzlich selber tragen. Es gibt allerdings Ausnahmen, entweder wenn das Risiko des Schaden vertraglich versichert ist, oder aber der Schaden durch z.B. Dritte entstanden und auszugleichen ist. Um Ihnen einen Eindruck [...]

2016-03-07T20:12:31+00:00 15 November , 2015|

Versichern und helfen: medico-aegidi und Corporate Social Responsibility

„Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.“ Slogan des Vereins SAS – Save a Soul, Hlife für Waisenkinder in Kenia Bildung ist nachhaltig, Bildung begründet „Menschsein“. […]

2015-10-28T13:35:51+00:00 20 September , 2015|